Xiangqi

Xiangqi ist ein Spiel, das in China gespielt wird und das dem Schach sehr ähnlich ist. Das Prinzip ist das gleiche, viele Figuren bewegen sich ähnlich. Umstritten ist allerdings, ob beide Spiele gemeinsamen Ursprungs sind.

Gespielt wird nicht auf den Feldern des Brettes, sondern auf den insgesamt 90 Schnittpunkten von Linien und Reihen. Der Feldherr und seine Mandarine können den Palast nicht verlassen, außerdem dürfen sich die beiden gegnerischen Feldherren nicht "direkt in die Augen schauen", das heißt, es muss immer eine Figur zwischen ihnen stehen. Eine Dame gibt es nicht.

Des weiteren gibt es in dem Spiel Elefanten („Xiangqi“ bedeutet „Elefantenspiel“), Wagen, Pferde sowie Kanonen mit jeweils eigenen Zugmöglichkeiten.

Zwar ist Xiangqi in Deutschland nach wie vor noch weitgehend unbekannt, dennoch gibt es seit den 90er Jahren auch in Deutschland Meisterschaften zu diesem interessanten Spiel.

Eine umfangreiche Linkliste zum Thema Xiangqi finden Sie beim Deutschen Xiangqi Bund (DXB).
Die vollständigen Regeln gibt es ebenfalls recht anschaulich im Internet.

In unserem Online-Shop bieten wir Ihnen schöne Figuren und ein Xiangqi-Spielbrett an.


Zur Startseite